Tagessplitter von Donnerstag, den 30.06.

Donnerstags ist Hauptbesuchstag. Auch wenn wir an allen Tagen bisher schon sehr guten Zulauf an Besuchern verzeichnen konnten, ist der Donnerstag bei vielen Jugendfeuerwehren der Elterntag, häufig verbunden mit einem Grillen auf dem Zeltplatz. Auch die Ortsfeuerwehren und Stadt- bzw. Gemeindekommandos waren wieder in großer Zahl anwesend. Der Dorfplatz und das Festzelt waren entsprechend voll. Im Zelt ging es bei der Abendveranstaltung unter anderem auch deshalb hoch her, weil wir 10 Sieger zu ehren hatten. Mit besonderer Spannung werden dabei die Sieger aus dem Bootswettbewerb der Altersgruppen B und C und die Sieger vom Nachtorienierungsmarsch der Altersgruppen A und D erwartet, da die Teilnehmer bei diesen Wettbewerben kaum Vergleichsmöglichkeiten haben, wie gut ihre eigenen Leistungen im Vergleich zu den anderen gewesen ist. Neben diesen Siegern wurden auch die ersten Ergebnisse des Bundeswettbewerbs bekannt gegeben und natürlich die Ergebnisse vom Sportturnier am heutigen Tage. Die Jugendfeuerwehr Barver hatte beim Abendprogramm Livemusik und Gesang zu bieten. Eine tolle Leistung auch angesichts der vielen Zuschauer die im Zelt waren. Die Kreisjugendfeuerwehr Schaumburg, in Begleitung von Betreuern aus Rodenberg, statteten uns heute ebenfalls einen Besuch ab. Rodenberg war im letzten Jahr als Gastfeuerwehr im Zeltlager in Twistringen gewesen. Von der Polizeidirektion Oldenburg schaute Christian Schnieders im Zeltlager vorbei und auch Horst-Dieter Scholz vom Feuerwehrjournal machte auf einer Rundtour halt in Borstel zu einem kleinen Rundgang über das Lagergelände.

Am Freitag gibts dann nochmal Indiaca und Schlagball auf den Wettbewerbsplätzen und im Abendprogramm dann die Siegerehrungen der anderen Altergruppen in Bundeswettbewerb, Nachtorienierungsmarsch, Bootswettbewerb, Schlagball und Indiaca

DSC_0117 (Small)

DSC_3937 (Small)

DSC_0017 (Small)

IMG_4653 (Small)

Weiterlesen

Tagessplitter von Mittwoch, den 29.06.

Am heutigen Mittwoch haben unsere Jugendwarte, die als Schiedsrichter auf den Wettbewerbsbahnen standen ganze Arbeit geleistet. Durch den Ausfall von ca. einem halben Wettbewerbstag am Sonntag durch die spätere Anreise, haben die Schiedsrichter und der zuständige Fachbereichsleiter Stephan Ehlers einen Startplan gestrickt, der bis zum Abendessen sämtliche Gruppen, die noch fehlten beinhaltete. Der Bundeswettbewerb ist damit abgehakt. Am Nachmittag dann hoher Besuch im Zeltlager. Der Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes und Amtsleiter der Feuerwehr Bremen Karl-Heinz Knorr schaute vorbei, ebenso der Polizeidirektor Bernd Kittelmann von der Polizeiinspektion Diepholz. Zusammen mit Lars Genthe, Michael Wessels, Hartmut Specht, Uwe Stubbemann und unserem Lagerpolizisten Thomas Gissing machten sie einen Gang über das Zeltlagergelände uns schauten in den einzelnen Fachbereichen vorbei. Neben unserem Medienpartner Kreiszeitung, der wie in jedem Jahr täglich vorbeischaut und eine ganze Sonderseite zum Zeltlager bringt, kommen auch andere Medienvertreter zu uns ins Zeltlager und berichten von unserer Veranstaltung. Auf Kreiszeitung.de findet man die vielen kleinen Berichte und Fotostrecken, die Redakteuring Martina Kurth-Schumachen jeden Tag nach ihren Besuchen erstellt. Aber auch der WeserKurier und der Wochentipp berichteten schon aus dem Zeltlager. (Weser-Kurier)

Am heutigen Abend fand dann die Zeltdisko statt. Vorher konnten sich die Mädchen im Workshopzelt von den fleißigen Helfern noch Zöpfe flechten und die Nägel mit Nageldesign verzieren lassen. Durch die Disko ist die Lagerruhe am Mittwoch auf 23 Uhr erweitert. Wir müssen diese dann immer zügig umsetzten, auch wenn wir unseren Gästen gerne noch Zeit im Zeltlager gönnen würden.

Morgen geht es dann mit den anderen Sportwettbewerben Schlagball und Indiaka weiter.

DSC_0028 (Small)

IMG_3766 (Small)

DSC_0007 (Small)

IMG_3887 (Small)

Nachtori

Gestern wurde der Nachtorientierungsmarsch vom Samstag nachgeholt. Eine Stunde früher als normal starteten die ersten Gruppen, die letzten trudelten gegen 2 Uhr wieder ins Festzelt ein. 
Eindrücke von den Spielen an den verschiedenen Stationen:

Weiterlesen